Ein Spaziergang mit Sabine durch unseren Bio-Obstgarten

“Alternativmedizin”

Neben dem im biologischen Landbau erlaubtem Pflanzenschutz setzen wir verstärkt auf Homöopathie, Kinesiologie, Bachblüten, ätherische Öle und Energiearbeit.

Äpfel fast das ganze Jahr

In unserem Langzeitlager wird der Sauerstoff reduziert und CO2 weggefiltert. So bleiben manche Apfelsorten bis in den Frühsommer knackig und frisch.

Endlich Erntezeit

Eine der schönsten Jahreszeiten in unserem Obstgarten ist der Herbst. Nach vielen Stunden Arbeit werden wir mit einer reichen Pracht an roten und gelben Äpfeln belohnt. Mit großer Freude und Dankbarkeit beginnen wir bereits Anfang August die ersten Äpfel zu ernten.

Sortierung

Das im Herbst geerntete Obst wird in den eigenen Kühlhallen am Hof eingelagert. Das erspart viele unnötige Transportwege und das Obst bleibt knackig und frisch. Der Strom für die Kühlhallen kommt von unserer Photovoltaikanlage.

So haben wir begonnen

Im Jahr 2007 haben wir unsere ersten Apfel- und Birnenbäume gepflanzt. Die Bäumchen wurden als Spalieranlage mit starken Wurzeln angelegt, sodass wir schon im 2. Jahr die ersten Früchte ernten konnten. Diese Bäume liefern über 25 Jahre hinweg bestes Bio-Obst.

Wildbienen-Hotels

Wildbienen und viele verschiedene Nützlinge unterstützen uns dabei, dass die Bäume gesund bleiben und viele Früchte ansetzen. Durch die biologische Bewirtschaftung fühlen sich Marienkäfer und Co. bei uns besonders wohl. Unsere dicht besiedelten Wildbienenhotels sind der beste Beweis dafür.

Handarbeit

Unterstützt werden wir dabei von Bauern und Bäuerinnen aus der Region und von unseren vier Erntehelfern aus der Ukraine. Die Äpfel werden händisch gepflückt und vorsichtig in die Großkisten gelegt.

Alles bio!

Kein Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln, da unsere Nützlinge sämtliche Raupen und Würmer als Nahrungsquelle brauchen.

Trockenheit, Hagel und  Frost

Das Hagelnetz und die Tröpfchenbewässerung helfen uns, mit den klimatischen Veränderungen zurechtzukommen. Während der Blütezeit im April sind auch immer wieder Frostschutzmaßnahmen notwendig.

Lagerung

Sind die Äpfel in den Großkisten angelangt, kommen sie sofort in die Kühlräume. Je nach Verwendungszweck werden sie dann der Größe nach sortiert, verpackt und von uns persönlich ausgeliefert.

Bio-Äpfel und Bio-Birnen aus der Region

Biohof Heuberg

Biohof am Heuberg, 4407 Dietach, Asangstraße 21

Biohof Heuberg

Sabine & Wolfgang Mader
Asangstraße 21
4407 Dietach

07252 / 38 205

0664 / 73 90 41 02